Schoko-Butterplätzchen

Hallo meine Lieben,

alle reden in der Weihnachtszeit immer von bunten verzierten Keksen mit Streuseln, Zuckerkugeln, Haselnüssen und vielem mehr. Diese habe ich Euch ja schon mal in meinem Keks-Grundrezept vorgestellt.
Heute gibt es die Schoko-Variante. Ein Rezept für Schokokekse.
Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich hier auf meinem Blog sehr wenig Rezepte mit Kakao habe. Also muss ich doch gleich mal die Weihnachtszeit ausnutzen und Schokokekse mit Kakao machen.



Zutaten:

250g Butter, zimmerwarm
250g Zucker
1 TL Vanillezucker
2 Eier, zimmerwarm
60g Backkakao
450g Weizenmehl

Zubereitung:

  1. Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dies kann einige Minuten dauern.
  2. Eier verquirlen und unter die Buttermasse rühren.
  3. Mehl und Backkakao vermischen und unter die Butter-Ei-Masse kneten, dies müsst Ihr evtl mit den Händen machen.
  4. Teig in Klarsichtfolie einwickeln und für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  5. Danach Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze (165°C Umluft) vorheizen; Backblech mit Backpapier auslegen.
  6. Kekseteig ganz kurz mit den Händen durchkneten und dann auf bemehlter Arbeitsfläche so dick ausrollen, wie später Eure Kekse dick sein sollen.
  7. Kekse ausstechen und nebeneinander auf das vorbereitete Backblech geben.
  8. Die Kekse werden nun etwa 10-15 Minuten gebacken. Die Zeit variiert nach Ofen, Dicke und Anzahl der Kekse. Also am besten die Kekse im Auge behalten.
  9. Nach dem Backen kurz auf dem Backblech abkühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter komplett erkalten lassen und nach Belieben dekorieren.


 Tipps & Tricks:

  • Je dicker der Teig ausgerollt wird, desto länger müssen die Kekse im Ofen bleiben und desto weniger Kekse bekommt Ihr insgesamt raus. 
  • Diese Schokokekse eignen sich natürlich sehr gut, um sie entweder mit einem Zuckerguss (Puderzucker und Zitronensaft vermischen) oder mit geschmolzener (weißer) Schokolade zu bestreichen. Ich habe in meinem Fall Zuckerguss mit flüssiger Lebensmittelfarbe eingefärbt und in die Stempelabdrücke gespritzt.
  • Aber natürlich auch ganz klassische bunt verzierte Kekse eignen sich mit diesen Keksen gut.


 Eure Steffi


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel