Babybett-Torte

Hallo meine Lieben,

eine neue Torten-Anleitung steht an :)
Diesmal eine aufwendigere Torte, die sich aber totaaaaal gelohnt hat.
In meiner Schwangerschaft 2014 wurde ich von meiner lieben Freundin Melly und anderen lieben Menschen mit einer tollen Babyparty überrascht, worüber ich mich heute immer noch freue. Nach einiger Zeit erfuhr ich, dass auch Melly ein Baby erwartete und was liegt da näher als mich für meine Babyparty zu revanchieren?! Gedacht, getan. Ich habe dann mit ihrer Schwester und anderen Freunden und Verwandten eine Babyparty für sie organisiert, für die ich natürlich die Torte sponsern wollte; denn niemand futtert mehr meiner Torten als Melly ;) Und genau vor einem Jahr war es dann endlich soweit.
Rausgekommen ist dieses süße Babybett:



Zutaten Kuchenböden (diesen Teig müsst Ihr 3x zubereiten):

3 Eier
1 Prise Salz
100g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
50g Mehl
65g Speisestärke
1 Pck. Backpulver
Lebensmittelfarbe (Pastenfarbe)
1 Btl. Zitronenschale (zB. Dr. Oetker)

Zubereitung Kuchenböden (3x):

  1. Backofen auf 175°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Reckeckigen Backrahmen (ca. 26x20cm) mit Backpapier auslegen und auf ein Backblech stellen.
  2. Eier, Salz, Zucker und Vanillinzucker schaumig rühren, dies kann einige Minuten dauern. Hier kann man auch schon die Lebensmittelfarbe hinzugeben. Ich habe mehr bzw weniger Farbe hinzugegeben, damit ein Ombré-Look entsteht.
  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und über die Eiermasse sieben. Zitronenschale hinzufügen und alles kurz unterheben.
  4. Teig in den vorbereiteten Backrahmen füllen und ca 25 Minuten backen, Stäbchenprobe machen! Boden abkühlen lassen und aus dem Rahmen lösen.

Zutaten Ganache:

300ml Sachlagsahne
300g Kinderschokolade
150g Vollmilchschokolade

Zubereitung Ganache:

  1. Schokoalde in Rippchen brechen oder klein hacken.
  2. Schlagsahne aufkochen und über die Schokolade gießen, kurz stehen lassen.
  3. Nach ca 5 Minuten umrühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist und sich alles gut verbunden hat.
  4. Abgedeckt bei Zimmertemperatur auskühlen lassen, am besten über Nacht.

Zubereitung Torte:

  1. Untersten (bei mir der hellste) Boden auf eine Tortenplatte legen und ringsherum Backpapierstreifen unter den Boden legen, damit die Tortenplatte sauber bleibt.
  2. Den Backrahmen wieder um den Boden stellen und einen guten Klecks der Ganache auf den Tortenboden geben und verteilen. Sollte die Ganache zu fest sein, mit viel Geduld, wenig Watt und immer wieder wenigen Sekunden in der Mikrowelle leicht erwärmen, zwischendurch immer wieder umrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  3. Zweiten Tortenboden oben drauflegen und wieder einen guten Klecks Ganache darauf verteilen.
  4. Dritten Boden oben drauflegen und eben einen guten Klecks Ganache darauf verteilen.
  5. Für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  6. Danach Backrahmen entfernen und die gesamte Torte mit Ganache einstreichen. Wieder 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. Evtl. ein zweites Mal mit Ganache einstreichen, kühlen.
  7. Mit Fondant überziehen und dekorieren.


Dekoration:

  • Ich habe die Bettgitter sowie Kopf- und Fußende einige Tage zuvor aus Blütenpaste hergestellt, damit sie gut durchtrocknen konnten. Hierfür hatte ich keine richtige Vorlage, sondern habe sie anhand der Größe meiner geplanten Torte zugeschnitten. Rollt sie nicht zu dünn aus, damit Ihr noch etwas Stabilität beim anbringen habt; meine Bettgitter waren
  • Ebenso habe ich ein-zwei Tage zuvor die anderen Dekoelemente (Schuhe, Spielzeug, "Baby"-Girlande) aus Modellierfondant (1 Teil Fondant & 1 Teil Blütenpaste) hergestellt, damit auch diese antrocknen konnten.
  • Außerdem habe ich die Tortenplatte mit Fondant überzogen und mit Hilfe einer Strukturrolle ein Muste eingeprägt, quasi wie ein Teppich, und dann erst den ersten Tortenboden nach o.g. Anleitung daraufgelegt.
  • Nach dem Eindecken der Torte habe ich einen kleinen Rüschen-Rand entlang der Torte angebracht, eine kleine Sternchen-Decke auf's Bett gelegt und dann die Bettteile mit etwas Ganache drangeklebt. Das war leider ziemlich kniffli und benötigt etwas Feingefühl.
  • Die Eckpfeiler habe ich dann aus Modellierfondant gerollt, mit Zuckerkleber an den Ecken befestigt und eine Kugel oben draufgeklebt.
  • Für die Baby-Girlande habe ich ein paar Schleifen mit Hilfe einer Silikonform modelliert.
  • Die vorbereiteten Dekoelemente habe ich vor dem Bett trapiert und noch mit etwas gelbem Zuckerguss "Melly's Babyparty" auf den Teppich geschrieben.






Eure Steffi






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel