Dinkelvollkornbrot

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein einfaches und trotz Hefe ein schnell angerührtes Brotrezept für Euch. Bei meiner Tante habe ich das Brot zum ersten Mal gegessen - woher sie das Rezept hat, weiß ich leider nicht. Man kann alles Mögliche in das Brot geben; von Sonnenblumenkernen über Möhre bis hin zu Haferflocken ist wohl alles denkbar.
Frisch gebacken schmeckt es natürlich am besten. Wenn mein Brot aber schon ein paar tage älter ist, toaste ich es gerne, dann schmeckt es wieder fast wie frisch gebacken.

Zutaten:

600 g Dinkelvollkornmehl
600 ml lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
2 TL Salz
100 g Kerne etc. (hier könnt Ihr eurer Fantasie freien Lauf lassen)
1 Pck. Trockenhefe


Zubereitung:

  1. Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.
  2. Alle Zutaten außer die Kerne in eine große Rührschüssel geben und gut miteinander verrühren.
  3. Jetzt die Kerne dazugeben und gut unterheben.
  4. Eine Kastenform fetten und mehlen, den Teig einfüllen und ca 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. Das Brot etwa 1 Stunde backen. Da die Backzeit je nach Backofen variieren kann, müsst Ihr immer mal wieder die Stäbchenprobe machen. Ich habe mein Brot im Backofen auskühlen lassen. 

Tipps & Tricks:

  • Ich lasse meine Hefeteige immer in der Nähe einer warmen Heizung gehen.
  • Wenn Euer Brot zwar schon eine dunkle Oberfläche hat, aber noch nicht durch ist, dann deckt es einfach mit Alufolie ab und backt es weiter.






Eure Steffi

Kommentare

  1. Das klingt lecker, wenn unser gekauftes Brot verzehrt sein wird, möchte ich mich an diesem Rezept versuchen.
    Vielleicht wird es mit Möhren variiert.
    LG, Melly

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel