Bücherecke: "Feine Party-Gugl"

Hallo meine lieben LeserInnen,

heute stelle ich Euch ein Buch vor, dass sich mal wieder um's Backen dreht. Aber backen ist nicht gleich backen. Dieses Buch ist für all diejenigen gedacht, die gerne kleine Kuchen backen, die man mit dem Zitat "Mit einem Happs sind sie im Mund" beschreiben könnte. Naja, fast... Vielleicht benötigt man auch zwei Happse :) 
Heute geht's um Mini-Gugls, genauer gesagt um das Buch Feine Party-Gugl - Herzhafte & süße Rezeptideen für kleine Guglhupfe aus dem Südwest-Verlag.


 




AutorIn

"Alle Texte stammen von Chalwa Heigl. Sie entdeckte, dass zwischen Praline und Kuchen Platz für einen neuen, riesigen Genuss ist - und hat den Gugl erfunden. So hat Chalwa zum ersten Mal etwas verkleinert, denn vor dem kleinen Glück machte sie in ihrer PR- und Eventagentur andere Marken groß. "


Inhalt

  • Pikante Party-Gugl
  • Süße Party-Gugl
  • Gugl hoch zwei
  • Rezeptregister
  • Impressum


Gestaltung

Die Gestaltung dieses kleinen süßen Buches der Party-Gugls finde ich sehr ansprechend. Ich bin eine große Fanin verschnörkelter Schrift und diese findet sich auf allen Seiten bzw. in allen Überschriften wieder - ich liebe diese Schriftart.
Aber auch die Fotos wecken Interesse auf das jeweilige Rezept. Die fertigen Gugls werden auf jedem Foto anders dargestellt. Mal mit den Zutaten, mal mit Küchendekoration; mal in angeordneter Reihe, mal wild durcheinadergewirbelt. Das gibt natürlich auch den Partycharakter wieder.



Rezepte

Der Schwerpunkt der Rezepte liegt auf jedem Fall auf den herzhaften Gugls, die passen natürlich zu jeder Party; aber auch süße Gugls und auch besondere Kreationen wie z.B. Eis-Gugls sind in diesem Buch zu finden. Jedes Rezept steht auf einer eigenen Seite, was auf jeden Fall schon mal nicht eingeengt wirkt. Zudem sind die Zutaten unterteilt, wenn mehr als nur das Anrühren des Teigen zu tun ist. Wenn z.B. noch ein Topping oben draufkommt, dann stehen diese Zutaten separat in geordneter Reihe. Die einzelnen Backschritte sind ebenfalls erkennbar aufgeschrieben. 
Somit sind die einzelnen Rezepte sehr übersichtlich dargestellt. Die direkten Erklärungen der Rezepte sind gut formuliert und leicht verständlich. Es gibt viele einfache Rezepte und natürlich auch ein paar, die etwas anspruchsvoller sind.
Unter jeder Rezeptüberschrift steht ein kleiner Satz, eine Anekdote oder ein Spruch, was ich sehr süß finde. In dem untenstehenden Rezept habe ich diesen Spruch mit übernommen, damit ihr sehen könnt, was ich damit meine.

 

Ein Rezept für Euch

Da der Schwerpunkt auf den herzhaften Gugls liegt, habe ich mich dazu entschieden, Euch ein herzhaftes Rezept zur Verfügung zu stellen:

Gugl Zucchini-Parmesan-Pesto

"Conny hat einen ganz einfachen Geschmack:
immer nur das Beste, auch wenn es klein ist."

Zutaten für etwa 18 Gugl:

Butter für die Form
Eier (Größe M)
75 g grünes Pesto
abgeriebene Schale von 1/2 Biozitrone
150g Mehl
25g geriebener Parmesan
75g geriebene Zucchini

Zubereitung:

  1. Die Zutaten vor der Zubereitung auf Zimmertemperatur bringen. Butter in einem Topf zerlassen und die einzelnen Gugelhupfmulden mit einem Pinsel ausstreichen. Backofen auf 180°C vorheizen. 
  2. Eier trennen. In einer sauberen Schüssel das Eiweis steif schlagen. In einer weiteren Schale Eigelbe, Pesto und Zitronenschale verrühren. 
  3. Nach und nach die Eigelbmischung, Mehl, Parmesan und Zucchini unter den Eischnee heben und gut vermischen. 
  4. Den Teig in die Gugelhupfformen füllen, mit der Form leicht auf die Arbeitsplatte klopfen und dann im vorgeheizten Ofen 14 bis 16 Minuten backen, bis die Gugl golden in der Farbe und aufgegangen sind.

Tipp: Sollte der Parmesan, den Sie benutzen, sehr trocken sein, dann mischen Sie ihn mit ein wenig anderem festen Käse - geriebenem Holländer beispielsweise.



Mein Fazit

Ein Fan von Gugl-Kuchen bin ich nicht wirklich, aber die Mini-Gugls sind sehr vielfältig und sogar ich finde sie total interessant. Vor allem die herzhaften Varianten haben es mir angetan. Es gibt im Allgemeinen mehr süße Rezepte für Gugl als herzhafte, deshalb bin ich umso glücklicher, dass es hier mal umgekehrt ist.
Da der Südwest-Verlag zu diesem Buch auch gleich noch 2 Gugl-Silikonformen mit je 9 Mulden mitliefert, hat man genau die perfekte Menge in der Rezeptangabe.
Mein persönliches Fazit geht also in die Richtung, dass die Anschaffung dieses Buches auf jeden fall seinen Preis wert ist und man somit herzhafte und süße Kreationen auf's Partybuffet bringen kann.
 

 
Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Südwest

Veröffentlicht: 11. November 2013
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-517-08972-0
Größe: 19,1 x 19,1 cm

Hier könnt Ihr das Buch bestellen:

Amazon
Südwest-Verlag 



Ein herzliches Dankeschön an den Südwest-Verlag für die Bereitstellung dieses Buches.


Eure Steffi

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel