Tutorial: Trikottorte

Hallo Ihr Lieben,

heute zeige ich Euch mal wieder ein kleines Tutorial. Gebacken habe ich diese Trikottorte im Dezember 2013 zur Weihnachtsfeier eines Berliner Fußballvereins für den Freund meiner Schwester.
Wenn ich den Berichten Glauben schenken darf, kam die Torte optisch super gut an und hat sogar geschmeckt! Es freut mich immer wieder, wenn ich eine Torte kreieren darf, die ich noch nie zuvor gemacht habe und sie dann gut bei den Vertilgern ankommt.




Hier zunächst das Rezept für den Schoko-Biskuitteig...

Zutaten:

6 zimmerwarme Eier
200 g Zucker
100 g Speisestärke
100 g Mehl
25 g Backkakao
1 Pck. Backpulver


Zubereitung:

  1. Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
  2. Eier schaumig aufschlagen, Zucker dabei einrieseln lassen. 
  3. Speisestärke, Mehl, Kakao, Backkpulver vermischen. 
  4. Mehlgemisch über die schaumigen Eier sieben und vorsichtig unterheben.
  5. Teig in eine mit Backpapier ausgelegten Backrahmen geben. 
  6. In den Ofen schieben und ca. 30 Min. backen. Je nach Bräunung nach 20 Minuten mit Alufolie abdecken und weiterbacken. 
  7. Stäbchenprobe nicht vergessen!





Ein paar Tage im Voraus habe ich mir das Logo des Vereins ausgedruclt und habe eine passgenaue Platte aus Blütenpaste trocknen lassen. Nach ein paar Tagen war sie dann komplett trocken und ich konnte das ausgedruckte Logo mit einem Lebensmittelstift auf die Platte übertragen.





Als der Biskuit komplett abgekühlt war, habe ich daraus die Trikotform geschnitten und ihn waagerecht einmal durchgeschnitten, damit ich ihn anschließend mit Marmelade füllen konnte. Die Menge der Marmelade habe ich nach Gefühl bemessen; ich glaube, hier war es etwas mehr als ein Glas Erdbeerkonfitüre. Die Konfitüre habe ich in einem Kochtopf leicht erhitzt und dann zwischen die beiden Bödenhälften gestrichen und zusammengeklappt.





Nachdem der Schritt des Füllens nun erledigt war, habe ich mich an die Ganache gemacht:

Zutaten:

Weiße Schokolade 500g, 200 ml Sahne
ODER Zartbitterschokolade 400g, 200 ml Sahne
 

Zubereitung: 


  1. Schokolade in kleine Stücke hacken. 
  2. Sahne in einem Topf kurz aufkochen. 
  3. Heiße Sahne über die gehackte Schokolade gießen. 
  4. 2-3 Min. stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen. Erst dann gründlich umrühren. 
  5. Den Topf über Nacht abgedeckt stehen lassen, am besten geeignet ist dafür ein kühler Keller, Kühlschrank oder einfach in der Küche stehen lassen.Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank verbringt, wird sie zu fest. In diesem Fall die Ganache LANGSAM erhitzen. Ich stelle sie immer bei niedrigster Wattzahl für ca. 15 Sekunden in die Mikrowelle und rühre sie um. Das mache ich so oft, bis sie streichfähig ist. 
  6. Damit wird dann die Torte eingestrichen und für mind.  3 Stunden (oder über Nacht)  in den Kühlschrank gestellt.





Ganz zum Schluss kommt die eigentliche Kunst... Die Torte wird nun mit Rollfondant überzogen und dekoriert. Ich habe mich dabei an das originale Vereinstrikot gehalten, allerdings wurde mein Blau einfach kein Königsblau und so musste der Freund meiner Schwester eben mit dieser Farbe leben :D






Und nun wünsche ich Euch viel Erfolg beim Nachbacken :)

Eure Steffi 



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel