Schokotorte mit Stracciatella- & Erdbeer-Füllung

Diese Schokotorte entstand eigentlich nur, weil ich von den Füllungen der Pferdetorte zuviele Reste hatte. Und was macht man mit Resten?! Genau - daraus macht man eine weitere Torte ;)
So könnt Ihr die Torte nachbacken:

Zutaten Biskuit:

6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Stärke
25 g Kakao für Schokoladenbiskuit
1 TL Backpulver

Zubereitung Biskuit:

  1. Die Eier ungetrennt schaumig schlagen, dabei nach und nach das heiße Wasser zugeben und dann den Zucker einrieseln lassen. 
  2. Diese Masse solange schlagen, bis eine gelb-weißliche Masse entsteht. 
  3. Das Mehl mit der Stärke, dem Kakao und dem Backpulver mischen über die Eiermasse sieben und vorsichtig per Hand unterheben. 
  4. Die Masse in eine Springform füllen und bei 175° ca. 25 - 30 min. backen.
  5. Torte fondanttauglich machen

Stracciatella-Füllung 

Zutaten:

7 Blatt Gelatine
750 g Naturjoghurt
1 Päckchen Vanillinzucker
300 g Sahne
50g Schokoraspel
Saft von halber Zitrone 150 g Zucker 

Zubereitung:

  1. Gelatine einweichen, Zitrone auspressen. 
  2. Joghurt, Zucker, Vanillinzucker und Zitronensaft verrühren. 
  3. Gelatine ausdrücken und auflösen. 2 EL Joghurt einrühren, dann in den übrigen Joghurt rühren und kalt stellen, bis er anfängt zu gelieren. 
  4. Sahne steif schlagen und dann unter die Joghurtmasse heben. 
  5. Schokostreusel ebenfalls unterheben. 
  6. Zwischen zwei Bisquitböden geben und 3-4 Stunden kühlen.
 

Erdbeer-Mousse-Füllung

Zutaten:

250 g Erdbeeren
100 g Zucker
1 EL Limettensaft
3 Blatt weiße Gelatine
200 g Schlagsahne

Zubereitung:

  1. Gelatine einweichen 
  2. Erdbeeren abspülen, Stängelansatz entfernen 
  3. Erdbeeren zusammen mit Zucker und Limettensaft pürieren 
  4. Gelatine in zwei Esslöffel heißem Wasser auflösen und unter das Erdbeerpüree rühren und kalt stellen.
  5. Wenn es zu gelieren beginnt, steif geschlagene Sahne unterheben

Ganache zum Einstreichen

Zutaten:

Zartbitterschokolade: 300 g, 200 ml Sahne

Zubereitung:

  1. Schokolade mit einem großen Messer in kleine Stücke hacken. 
  2. Sahne in einem Topf kurz aufkochen  
  3. Sahne über die gehackte Schokolade gießen. 
  4. 2-3 Min. stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen. Erst dann verrühren. 
  5. Den Topf nun über Nacht abgedeckt stehen lassen, am besten geeignet ist dafür ein Keller oder einfach in der Küche stehen lassen. Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank verbringt, wird sie zu fest. In diesem Fall Topf ungefähr 1 Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen.

Bei dieser Torte habe ich den Fondantüberzug weggelassen. Ich habe die  Torte wie immer mit einer Schokoladenganache eingestrichen und es dabei belassen.

Und nun wünsche ich Euch viel Spaß beim Nachbacken :)


Eure Steffi

Kommentare

  1. Hallo :) Die Torte sieht super aus! Respekt! Welche Größe hat deine Springform für sen Kuchen?

    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank :)
      Das kann ich in diesem Fall gar nicht sagen, da diese Torten die "Reste" der Hochzeitstorte der Eltern waren. Ich denke aber, dass die untere Torte einen Durchmesser von ca. 22cm hatte und die obere eben entsprechend kleiner.
      Man kann aber super eine 26er mit einer 20er oder 18er kominieren. Bei der Pferdetorte habe ich 26 + 18 kombiniert, glaube ich.

      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen?!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel