CakePops oder "Kuchen am Stiel"


CakePops sind eine hübsche und handliche Alternative zu Muffins, Cupcakes und anderem Mini-Gebäck. Erwachsene, aber besonders Kinder freuen sich immer wieder über diese kleinen Leckereien.


Für den Teig nehme ich immer meine eingefrorenen Biskuitreste, ihr könnt auch einen einfachen Rührteig im Supermarkt kaufen oder euch einfach einen Biskuitteig backen und diesen gründlich abkühlen lassen:

Biskuitboden

Zutaten:

6 Eier
6 EL heißes Wasser
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
100 g Stärke
25 g Kakao für Schokoladenbiskuit oder 25 gr. Stärke für hellen Biskuitboden
1 TL Backpulver

Zubereitung:

  1. Die Eier ungetrennt schaumig schlagen, dabei nach und nach das heiße Wasser zugeben und dann den Zucker einrieseln lassen. 
  2. Diese Masse solange schlagen, bis eine gelb-weißliche Masse entsteht. 
  3. Das Mehl mit der Stärke, dem Kakao und dem Backpulver mischen über die Eiermasse sieben und vorsichtig per Hand unterheben. 
  4. Die Masse in eine Springform füllen und bei 175° ca. 25 - 30 min. backen und anschließend gründlich auskühlen lassen.

Während des Abkühlens kannst du das Frosting zubereiten:

Helles Frosting

Zutaten:

60 g weiche Butter
125 g Frischkäse
100 g Puderzucker

Zubereitung:

Butter und Frischkäse in einer kleinen Schüssel schaumig schlagen, anschließend Puderzucker unterrühren.


Nach dem Abkühlen zerbröselst du den Teig in eine Schüssel und knetest das Frosting per Hand unter – hierzu ziehe ich immer dünne Gummihandschuhe an. Allerdings solltest du zuerst nicht das gesamte Frosting unterkneten. Ist die Masse nämlich zu nass, fallen die Kugeln auseinander. Deshalb gibt das Frosting nach und nach in den zerbröselten Teig.


Hat der Teig die richtige Konsistenz, kannst du nun die ca. 3 cm großen Kugeln formen. Die Kugeln sollten nicht zu groß werden, da sie sonst zu schwer für den Stiel werden können. Lege alle Kugeln auf einen mit Alufolie ausgelegten Teller und stelle dies dann etwa 15 Minuten in den Gefrierschrank, damit die Kugeln fest werden – jedoch sollen sie nicht durchfrieren! Du kannst aber auch andere Formen ausstechen.



In der Zwischenzeit kannst du schon mal die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Wie viel Schokolade du nimmst, hängt ganz davon ab, wie du die CakePops verzieren möchtest. Ich nehme immer 400g Schokolade und wenn es nicht reicht, gebe ich später noch Schokolade hinzu.

Nun nimmst du die Kugeln aus dem Gefrierfach. Jetzt tauchst du den Lollistiel ca. 1 cm in die Schokolade ein und steckst diesen gut bis zur Hälfte in die Teigkugel. Hast du in alle Kugeln einen Stiel gesteckt, müssen diese nun etwa 30 Minuten in den Kühlschrank, damit die Schokolade aushärtet und der Stiel fest im Teig stecken bleibt.





 
Nun kannst du die Kugeln und Formen nach Belieben verzieren. Tauche sie dafür in die übrige Schokolade und anschließend in Zuckerperlen oder anderem Dekomaterial.

Hier siehst du einige meiner fertigen CakePops:



Eure Steffi

Kommentare

  1. Super!!!
    Morgen werde ich den Biskuitboden vorbereiten, damit ich am Samstag die Cakepops erstellen kann!
    Vielen lieben Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei und bin auf das Ergebnis gespannt :)

      Löschen
  2. Also jetzt habe ich Hunger und weiß wohl schon was ich am Sonntag mache, wenn es regnet. Sie traumhaft aus :D

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raupe-Nimmersatt-Torte

Tutorial: Schlosstorte

DIY: Taufengel